Pfarrhäuser

Fürstenberg

Rundgang 

an den Pfarrhäusern

zum Plan

Kath. Pfarrhaus

Das repräsentative, steinsichtige Pfarrhaus steht seit 1895 auf der Stelle eines Vorgängerhauses aus Fachwerk, das neben dem Pastor auch noch eine Kuh, zwei Schweine und die Hühner  beherbergte.

"Heute regnet es an allen Ecken und Kanten durch die oberen Zimmer nach unten ins Haus."

W. Batsche, Pastor, im Bauantrag 1893

Kath. Pfarrhaus

   
Ev. Pfarrhaus

Die evangelische Kirche wurde mit Unterstützung des Gutspächters Zöppritz 1854 als Bethaus für eine Kirchengemeinde von 140 Seelen erbaut, die von Westheim bis Wünnenberg reichte.

"Man warf Steine gegen die Haustür und meine Fenster und drohte laut, das Haus  stürmen zu wollen."

Pastor H. Schwarz, nachdem er -wohl nicht ganz zufällig- mit Kopfbedeckung einer Prozession der Katholischen begegnet war, 1857.

Ev. Kirche

   
Kindergarten Lummerland

Der Kindergarten Lummerland nutzt das Gebäude der 1925 erbauten Volksschule. Im Keller befanden sich öffentliche Brause- und Wannenbäder.

"Viele Schulkinder auf dem platten Lande leiden an Ungeziefer und Krätze, da es keine Gelegenheit zum Baden gibt."

Kreisarzt in Büren, 1923

Kindergarten 'Lummerland'